Samstag, 10. November 2018

Schach-WM

Seit kurzem läuft übrigens die Schach-WM zwischen Carlsen und Caruana. Die erste Partie war gleich recht interessant, endete mit umkämpftem Remis. Weitere Infos u.a. bei Chessbase.

U 14 : Bruchsal-Untergrombach 1-3

Die Gäste waren klar favorisiert und so gratulieren wir zu deren erfolgreichem Einstand. Aaron und SimonN zeigten die bekannt guten Ansätze, waren aber letztlich chancenlos. SimonS hielt lange toll mit und egalisierte den nominellen Unterschied, erst nach 3 Stunden war er im Endspiel geschlagen. Erik konnte eine intensive Partie am Ende gewinnen, nachdem er nach der Eröffnung gut, im Endspiel dann ausgegelichen stand und ganz am Ende auch saubere Technik zeigte!

Sonntag, 4. November 2018

Verbandsrunde 2: Es lief nicht gut...

Kein guter Tag für unsere ersten drei Mannschaften. Einzig unsere Jugendmannschaft konnte gegen noch jüngere Brettener klar gewinnen. Philipp und Jan gewannen gleich zweimal, SimonS einmal und Klaus erspielte 1,5 Punkte. Somit Bruchsal IV - Bretten III 6,5 - 1,5.

Bruchsal - ubu Karlsruhe 3,5 - 4,5
Die Niederlage war schon bitter, weil sie bis zum Ende vermeidbar erschien und das, obwohl es diesmal ein paar größere Probleme gab. So kam Sven schnell eine Figur abhanden, wonach er sofort aufgab. Lukas ging schnell in ein Endspiel mit Mehrbauer, dass sich bemerkenswert entwickelte, aber dann war der Bauer wieder weg und das Material stark reduziert, worauf er remis vereinbarte.
Alexander kam nicht gut aus der Eröffnung und dann in große Not und musste genauso froh sein ins Remis zu entkommen wie Daniel, der ein Endspiel mit Minusbauer aber doch recht sicher halten konnte. Joscha hielt seine Partie sicher remis aber viele Partien waren jetzt schon durch. Ich konnte glücklicherweise schon früh in Vorteil kommen und dann am Ende auch die erste Niederlage egalisieren, allerdings kam dann leider noch eine Zweite dazu, als Janosch sich von meinem alten Freund Marcus noch den halben Punkt wegnehmen ließ, den er vorher so bravourös erkämpft hatte.
Und auch das schien noch ausgleichbar zu sein, doch es sollte dann nicht mehr sein. Tim kam in Zeitnot eine Figur abhanden und dass er dann noch Remis hatte zeigt wie gut er stand.
Angesichts der doch zahlreichen Fehler ist die Niederlage aber auch nicht unverdient. Da haben wir jetzt ein bischen Arbeit bis zur nächsten Runde.

Freitag, 2. November 2018

Total ausgeschlafen...

... waren heute unsere Jugendspieler in Eppingen nicht. Bereits auf dem Hinweg waren Tim W., Erik, Jan W., Simon N. und Luca müde - fast als hätten die Halloweengeister sie in der Nacht heimgesucht. Vielleicht lag es auch an diesen, dass 
- drei von ihnen auf dem Treppchen oder punktgleich mit dem Ersten waren.
 - sie nicht aus der Ruhe gebracht werden konnten, als der Weg wegen renovierten Gebäuden anders aus sah als die Jahre zuvor. 
- Luca spätestens nach dem elften Zug eine Figur weniger hatte. 
- die Jungs vor der Kamera beinahe eingeschlafen sind. 
Jeder der fünf spielte in seiner eigenen Altersklasse ein eigenes Turnier. Jan erspielte sich hierbei den 13. Platz von 21, Simon den 16. von 30 Teilnehmern. Beide hatten jeweils drei Punkte. 
Erik war in seiner Jugend als Erstplatzierter gesetzt und wollte seinen Titel verteidigen - was ihm mit 6 aus sieben Punkten auch gelang. Die U25 spielte mit der U16 zusammen, weshalb Luca und Tim in der gleichen Gruppe starteten, wenngleich sie getrennt gewertet wurden. Wie der Zufall es wollte hatten beide in der letzten Runde (als einzige Spieler in der U16/U25) 4 von 6 möglichen Punkten, weshalb sie gegeneinander gelost wurden. Nachdem jeder von ihnen zuvor bereits die eigene Zeit von 20min immer gut aufgebraucht hatten, schafften sie es in ihrer 40 minütigen Partie zahlreiche Zuschauer um sich zu versammeln und bis zum Ende auszuspielen. Dadurch wurde Tim dritter in der U16 mit 4 aus 7 und Luca vierter in der U25 mit 5 aus 7, wobei die Plätze 1 bis 3 ebenfalls (nur) 5 Punkte hatten.(Luca)

Weitere Ergebnisse finden sich auf der Webseite des Veranstalters: http://www.schachclub-eppingen.de/jugendopen/2018/

Sonntag, 28. Oktober 2018

Auf den Pokal, fertig, los!

Frei nach diesem Motto hat die zweite Pokalmannschaft des SSV Bruchsal heute die Pokalsaison in Bretten eröffnet. Am zweiten Brett konnte Erik sich nach Startschwierigkeiten recht schnell in ein Unentschieden retten. Zu diesem Zeitpunkt waren Luca am Spitzenbrett und Matthias auf drei noch mitten in der Eröffnung, während Tim W. auf dem vierten Brett bereits einen ersten Mehrbauer vorweisen konnte. Dieser war es auch, der als erstes nach weiteren Mehrbauern und einigen gefesselten Figuren des Gegners einen vollen Punkt erzielen konnte. 
Überraschenderweise punktete Luca als nächstes. Zwar hatte Matthias die Zeit über das aktivere und offenere Spiel auf dem Brett, jedoch kürzte Luca sein Hauptspiel in einigen komplizierteren Stellungen mit Figurenopfern ab. Es entwickelte sich ein starker Angriff, der zum ganzen Punkt führte. Mit dem Mannschaftssieg auf seiner Seite konnte Matthias sich ganz auf sein Spiel konzentrieren. Ihm gelang es durch Springergabeln und Fesselungen zwei Leichtfiguren zu gewinnen und diese zielführend zu verwerten. Alles in allem gewannen die zweite Bruchsaler Pokalmannschaft den ersten Spieltag deutlich mit 3.5 / 0.5. 
Gespannt schauen diese Spieler jetzt dem ersten Pokalspieltag der ersten Bruchsaler Pokalmannschaft beziehungsweise der Auslosung der nächsten Runde entgegen.(Luca)

Sonntag, 14. Oktober 2018

Verbandsrunde 1: Big Points zum Auftakt!

Es geht wieder los! In diesem Jahr starten wir mit Bruchsal 1 wieder in der Bereichsklasse und werden versuchen die Klasse zu halten. Bruchsal 2 hat etwas neuformiert ebenfalls den Ligaverbleib in der Kreisklasse B im Visier und Bruchsal 3 und 4 bringen Neueinsteiger und Jugendspieler in Form für höhere Aufgaben, Erstere mit Luca und Letztere in der Obhut von Klaus. Es ging schon gleich sehr gut los:

Samstag, 13. Oktober 2018

Jugendopen Niefern

4 Jugendliche waren in Niefern, netterweise gefahren von Simons Eltern! Vort Ort erzielten alle gute bis sehr gute Ergebnisse!

SimonN startete neu in der U 12 und zeigte mit drei Kurzsiegen, dass er taktisch voll auf der Höhe ist! In den anderen Partien fehlte noch etwas die Ruhe, aber mit einem cleveren Remis in der Schlussrunde kam er auf gute 50 Prozent.
Jan tat sich in der U 10 zu Beginn etwas schwer, kam zum Ende hin aber gut in Fahrt und 4 Punkte sind schon sehr ordentlich.
4,5 erzielte Tim in der U16/U18, und das im jüngeren Jahrgang. Angesichts des Umstandes, dass das nicht seine Lieblingsbedenkzeit ist, sind die Punkte und Platz 4 ein gutes Ergebnis!
Erik erspielte in der U 14 7/7 und gewann damit am Ende deutlich! Nach 1,2 überstandenen kritischen Situationen war er nicht mehr zu bremsen, eine sehr gute Leistung!

Für alle 4 sicher ein gutes Training zum Start in die neue Saison!